Partner

FELIX SCHOELLER GROUP (Initiator)

DER ERFAHRENSTE HERSTELLER HOCHWERTIGER FOTOPAPIERE
Felix Schoeller ist ein Familienunternehmen in der sechsten Generation, gegründet 1895 in Burg Gretesch bei Osnabrück. Mit Hans-Christoph Gallenkamp führt ein Familienmitglied aus der fünften Generation das Unternehmen. Von Beginn an hat sich das Unternehmen auf die Produktion von Spezialpapieren konzentriert. Erste Produkte waren Silbersalzfotopapiere für die aufkommende Fotografie-Technik. Abnehmer waren professionelle Fotografen sowie internationale Unternehmen wie Agfa Gevaert, Belgien. Weitere namhafte Abnehmer folgten: Kodak, Fuji, Polaroid u.v.m. Mit dem Anwachsen der Fotografie auf breiter Anwenderebene stieg Felix Schoeller zum weltgrößten Produzenten für Fotobasispapiere auf – nahezu jeder zweite Fotoabzug weltweit stammte zwischenzeitlich vom Osnabrücker Unternehmen. Heute ist die Felix Schoeller Group führend in der Fertigung von Hightech-Spezialpapieren für die hochwertige, digitale Foto-Reproduktion. Die Kernkompetenz Felix Schoellers spiegelt sich in keinem anderen Produktsegment so stark wider. Deshalb hat sich die Felix Schoeller Group entschlossen, einen internationalen Photo Award für professionelle Fotografie ins Leben zu rufen, der 2013 erstmals vergeben wurde und im Zweijahresrhythmus Jahre ausgerufen wird. Für den Felix Schoeller Photo Award nominiert zu werden bedeutet, zur absoluten Spitzenklasse zu gehören und andere Fotografen zu inspirieren. In der Sonderkategorie Nachwuchsförderpreis haben hoffnungsvolle Talente eine Chance, gemeinsam mit zum Teil bereits ausgezeichneten Fotografen aus aller Welt in hochwertigster Qualität publiziert zu werden.

www.felix-schoeller.com

British Journal of Photography

Das vielfach preisgekrönte British Journal of Photography ist die weltweit älteste Fotografie-Publikation: Es präsentiert die Arbeiten der wichtigsten Pioniere dieser Kunstform bereits seit 1854. Heute haben die Print- und Digitalausgaben des British Journal of Photography weltweit über 1 Mio. Leser. Es wird von professionellen Fotografen wie von Fotografie-Liebhabern und –Sammlern gleichermaßen geschätzt. Das British Journal of Photography ist für seine Leser die wichtigste Quelle der Inspiration und des Einblicks in die innovative zeitgenössische Fotografie.

www.bjp-online.com

PROFIFOTO

PROFIFOTO ist Deutschlands führendes Medium für professionelle Fotografen und alle, die es werden wollen. Monat für Monat bringt PROFIFOTO auf weit über 100 Seiten alles über aktuelle Fototechnik und professionelle Fotografie. Die Präsentation hochwertiger fotografischer Arbeiten in Form großzügiger Portfolios ist ebenso fester redaktioneller Bestandteil von PROFIFOTO wie die Auseinandersetzung mit kreativen, berufsständischen, kulturellen und technischen Aspekten des Mediums.
PROFIFOTO ist Mit-Initiator des adf, Arbeitskreis Digitale Fotografie e.V. sowie Mitglied der Technical Image Press Association, TIPA, die einmal jährlich die weltbesten Foto- und Imagingprodukte mit dem begehrten TIPA-Award auszeichnet.

www.profifoto.de

DGPh

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) versteht sich als ideelle Organisation, die sich vorrangig für die kulturellen Belange der Photographie und verwandter Bildmedien einsetzt. Ihre ca. 1000 Mitglieder sind verdiente Persönlichkeiten der deutschen und internationalen Photoszene. Diese vereint das Ziel, das allgemeine Ansehen der Photographie in der Öffentlichkeit zu fördern. Die Deutsche Gesellschaft für Photographie versteht sich nicht zuletzt als repräsentatives Organ für die Darstellung und Vermittlung wegweisender photographischer Leistungen in der Öffentlichkeit. In diesem Sinne hat die DGPh auch zahlreiche Preise und Auszeichnungen gestiftet, die an Persönlichkeiten und Institutionen der Photographie vergeben werden, die sich in besonderer Weise durch bildnerische, wissenschaftliche, publizistische oder gesellschaftlich wirksam gewordene Werke profiliert haben.

www.dgph.de

BFF

Der BFF als Berufsverband Freie Fotografen ist seit 45 Jahren das unbestrittene Markenzeichen in Deutschland für professionelle Fotografie auf höchstem Niveau und zählt zu den einflussreichsten Fotografenverbänden Europas. 1969 als Berufsverband gegründet, zählt der BFF heute mit seinen über 500 ausschließlich freiberuflich tätigen Fotografen / Filmgestaltern und Hochschullehrern zu den renommiertesten Fotografenverbänden in Europa. Laut Satzung „ ... hat der Verein die Aufgabe, die gemeinsamen beruflichen Interessen der freiberuflichen Fotografen und Filmgestalter wahrzunehmen und zu vertreten. Zweck des Vereins ist insbesondere die Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen der Mitglieder". Dass die Verantwortlichen im BFF diese Aufgabe in den vergangenen 45 Jahren nicht nur mit Vehemenz, sondern auch mit großem Erfolg in die Praxis umgesetzt haben, ist neben der fotografisch-künstlerischen Potenz einer der wichtigsten Faktoren, der dem BFF seine Ausnahmestellung unter den fotografischen Berufsverbänden nicht nur in Deutschland sichert.

www.bff.de

Stadt Osnabrück

Die Verleihung des Felix Schoeller Photo Award findet im Museumsquartier der Stadt Osnabrück statt. Dort werden auch die nominierten und ausgezeichneten Arbeiten gezeigt. Ein außergewöhnlicher Ort für ein außergewöhnliches Ereignis!

Die Museumsanlage selbst mit dem von Daniel Libeskind geschaffenem Felix-Nussbaum-Haus und dem im Kontrast dazu stehenden, neo-klassizistischen Museumsgebäude von 1890 verkörpert architektonisch das Spannungsfeld zwischen ‚Avantgarde und Tradition‘. Die Ausstellung der beim Felix Schoeller Photo Award prämierten Arbeiten im historischen Oberlichtsaal des Museums greift genau dieses Spannungsfeld auf: Die Arbeiten der fotografischen Avantgarde werden inszeniert in Museumsräumen mit 125-jähriger Tradition.

www.osnabrueck.de