Porträt | Preisträger

Rodrigo Illescas

Provincia de Buenos Aires / Argentinien www.ilusionopticafoto.com.ar

Are you There?

Konzept

Sie spielen ihr eigenes Spiel, doch das Theater ist zugleich die ganze Stadt, die Schauspieler sind Legion und das Stück gipfelt in tage- und nächtelangem Schweigen.
In dieser statischen Abstraktion fehlen selbst Schmerz und Angst; Lebewesen scheinen auf einige ihrer Organe zu achten, auf das Herz und den verborgenen, unveränderlichen Fluss des Blutes.
Fenster, die ins Nichts führen, leeren die Zeit mit wildem, krudem Licht.
Die Körper atmen, nicht schneller, sondern tiefer.
Und die Herzen halten stand. Es scheint, als könne das Herz allem standhalten, allem...
Sie sind da, schweigend, bruchstückhaft. Sie sind ein Teil Menschheitsgeschichte und ein unvollendeter Teil ihrer eigenen Geschichte. Doch sie sind da: Gäste in ihrer eigenen Welt, die sie in den Mittelpunkt der Szene rückt. Wir leben in einem Zeitalter der Kommunikation, doch die Frage ist, wie wir kommunizieren wollen. Denn das Leben erscheint eher als Varieté dann als großes Theater.

Interview


Vita

Rodrigo Illescas wurde 1983 in Bahia Blanca, Buenos Aires, geboren. Im Jahr 2013 schloss er sein Studium an der School of Creative Photography of Andy Goldstein als „Professional Photographer“ ab.

Er veröffentlichte die Gedichtbände „Also everything“, erschienen 2007 bei Vinciguerra; „Razia“, erschienen 2014 bei Mono Armado.

Gegenwärtig unterrichtet Illescas an der School of Creative Photography und an der Aloha Photo School.

Ausstellungen
Museum of Arts and Crafts, Zagreb
Galería Pilar Riberaygua, Andorra
National University of Villa María, Córdoba, Argentinien.
Sasha Galety, Córdoba, Argentinien.
PhotoDays Festival, Kroatien.
Are you there?, Somerset House, London.
Are you there?, PhotoDays Festival, Kroatien.
Are you there?, Galerie „Iliya Beshkov“, Pleven, Bulgarien.
Museum der Universität Alicante, MUA, Alicante, Spanien.
Galería EFTI, Madrid, Spanien.
Photogalery National University of Villa María, Córdoba, Argentinien.
Are you there?, Museo d'Arte Contemporanea Rom, Italien.
Are you there?, Festival Promenades of Vendome, Frankreich.
Are you there?, Tatent Latent, International Festival of Tarragona, Spanien.
Are you there?, Contemporary Art Museum of Mar del Plata, Bs. As., Argentinien.
Museum of Bellas Artes “Benito Quinquela Martín”, Buenos Aires, Argentinien.
Museum Provincial de Bellas Artes “Timoteo Navarro”, Tucumán.
University of Belgrano, Night of Museums, Bs. As., Argentinien.

Auszeichnungen und Stipendien
Finalist Leica Oskar Barnack Preis, 2015
Grand Prix, PhotoDays Festival, Rovinj, Kroatien, 2015
1. Preis, Portraiture, PhotoDays Festival, Rovinj, Kroatien, 2015
1. Preis, Portraiture, POYLATAM, México, 2015
Shortlist, Portraiture, Professional, Sony World Photography Awards, 2015
Shortlist, Phodar Biennial, Bulgarien, 2015
Selected Process Room V, Madridartprocess, 2015
1. Preis Mark Grosset, Promenades Festival of Vendome, Frankreich 2014
1. Preis, Publikumspreis, Festival Promenades of Vendome, Frankreich 2014
1. Preis IILA - Photography, Rom 2014
MACRO-Stipendium – IILA, Rom 2014

Jury Statement

Das Konzept des Portraits erhält in den mysteriösen „Fensterbildern“ Rodrigo Illescas’ eine Dimension, die weit über den klassischen Portraitbegriff hinausgeht. Vielleicht könnte man diese Bilder als „nächtliche Psychogramme“ bezeichnen, in denen die innere und die äußere Welt durch eine diskrete Geste oder Körpersprache des jeweiligen Protagonisten in Verbindung treten. Durch Fenster blicken wir in die Intimsphären unbekannter Personen, werden dabei aber nicht zu Voyeuren, sondern zu Zuschauern kurzer Theaterstücke. Illescas porträtiert nicht bloß Individuen, sondern erzählt rührende melancholische Geschichten – allerdings ohne einen eindeutigen erzählerischen Strang. So wird es jedem Betrachter selbst überlassen, wie die einzelnen Geschichten ausgehen. Rodrigo Illescas versteht es meisterhaft, uns in seine verborgene Theaterwelt mitzunehmen und uns daran teilhaben zu lassen.